Seite wählen

Dr. med. dent. Peter Hövel, Bochum-Linden

Sanfte Kräfte

So funktionieren unsere sanften Kräfte

Die Zähne werden im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung mit Hilfe von kieferorthopädischen Drähten („Bögen“) bewegt, was sich als Druckschmerz bemerkbar macht. Ein zentrales Anliegen in meiner Praxis ist es, diese Beschwerden so gering wie möglich zu halten – am besten ganz zu vermeiden. Daher empfehle ich allen Patienten die Verwendung von superelastischen Bögen, die kontinuierlich kleine Kräfte abgeben und somit das Auftreten von Druckschmerz fast ganz vermeiden. 

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist, dass – trotz der geringen Kräfte, aber eben durch die Kontinuität der Kraftabgabe – die Behandlungen um die Hälfte zügiger verlaufen im Vergleich zu herkömmlichen Stahldrähten.

Zudem sind diese superelastischen Bögen auch noch thermoelastisch, d.h. durch Zufuhr in Form von Speiseeis und kühlschrankkalten Getränken können unsere Patienten die auftretenden Kräfte nochmals verringern und sich somit von Druckschmerz befreien.

Ihr Dr. Peter Hövel, Kieferorthopäde in Bochum-Linden

Frau Koglin

Ihr Terminwunsch

Gerne vereinbaren Sie mit mir Ihren Wunschtermin

Telefon
0234 – 516 99 90

info@kfo-hoevel.de

  • Barrierefreier Zugang (mit Fahrstuhl)
  • Kostenlose Parklätze unter der Praxis und in der Umgebung